Startseite Foren Forum Technische Infos, Tricks und Einstellwerte Reifen und Freigaben Hilfe zur Eintragung von 245/295 PSS beim TÜV Antwort auf: Hilfe zur Eintragung von 245/295 PSS beim TÜV

#4010
plane_devil
Teilnehmer

Hallo Dirk,
wir wissen sehr wohl, daß die Begründung ein schöner Quatsch ist. Klar kann die Traktion in Kurven weg sein, wenn man es übertreibt. Der einen Grund ist schon mal, daß der PSS von Porsche keine Freigabe hat. damit hat es sich auch. Anpressdruck und so kann man maximal noch mit dem Flügel des GT4 begründen, aber daraus wird keine Story. Richtig ist natürlich, daß es für Reifenfreigaben Herstellerintern eine Applikation mit gewünschten Fahrdynamik-Manövern gibt, die dann im gewünschten Range der Reaktionen liegen sollen.
In Prosa heißt das schlichtweg, daß man nicht freigeben und gut heißen will, was man nicht getestet hat. Sowohl die Reifengröße als auch den PSS hat man nicht auf dem Spyder freigegeben. Das heißt nicht, daß es nicht gut funktionieren wird.
Ich habe auch wilde Kombis auf anderen Autos eintragen lassen und da gab es auch einen Freifahrversuch. „etwas zickig“ meinte der Herr „TÜV-Ingenieur“, als er bei Nässe dann zurück war und zum glück das Auto mit den nagelneuen nicht angefahrenen Reifen wieder hingestellt hat. Er wollte eben mal sowas fahren.
Je weniger Aufsehen man macht und einfach die Reifenkombi vom GT4 vorstellt, desto weniger brimborium.
Grüße
Lu