Startseite Foren Forum Technische Infos, Tricks und Einstellwerte Reifen und Freigaben Hilfe zur Eintragung von 245/295 PSS beim TÜV Antwort auf: Hilfe zur Eintragung von 245/295 PSS beim TÜV

#4021
plane_devil
Teilnehmer

Hi Dirk,
genau das habe ich gemacht bei meiner 17′ /18′ Kombination. bin mit den Daten und drei Vergleichsgutachten zum TÜV. habe denen meine Kombination in Breiten und Abrollumfängen dargelegt, die Differenzen zur bisherigen Serie anhand der ETRTO -Daten in einer Tabelle schön gegenübergestellt und sogar der TÜV Süd in der Ridlerstraße / Muc hat das ohne vorherige Connections zugesagt. dann Felgen und Reifen geholt und gut wars. (eine Messung der Tachoanzeigen beim ADAC hat es noch gebraucht aber das war ja bis 120km/h noch im Rahmen, die Voreilung war gerade noch null bei 120 und hat dann erst später ein paar km weniger angezeigt – war aber mit neuen Reifen . . .)

Bei den GT4-Größen kann ich mir das im Prinzip noch einfacher vorstellen. vielleicht stell ich mal die ETRTO-Maße gegenüber für alle. kann aber hier nix einfügen. im Zweifelsfall kann man den TÜV vorher mit Spurscheiben den Laufflächenabdeckungsgrad der Reifen und den Freigang im Radhaus vorn (5mm) simulieren und dann erst die Reifen aufziehen. dann gibt es keine Überraschungen und der TÜV hat es ja vorher schon gesehen und zugestimmt. ist dann nur noch Überprüfung des Erwarteten. -so rein psychologisch eine kleinere Hürde zu springen- vorher ohne Freigabedruck begutachten – nachher schon Bekanntes freigeben.

Grüße
Lu